Unsere Betreuungsmöglichkeiten

 

◊ Betreuungsmöglichkeit: „Rundum-Sorglos-Betreuung“

Unsere „Rundum-Sorglos-Betreuung“ enthält alle Leistungen, mit denen Sie Ihre Schwangerschaft „rundum sorglos“ erleben können. Das Geburtshaus  wird sich rund um Sie kümmern.

Dieses Leistungspaket ist nicht nur ideal für Paare, die im Geburtshaus ihr Kind bekommen möchten, sondern auch für Paare, die ein sehr hohes Sicherheitsbedürfnis haben und sehr viel Wert darauflegen in der Schwangerschaft und im Wochenbett rundum sicher und zuverlässig betreut zu werden.

 

.........................................................................................................................................................

 

◊ Betreuungsmöglichkeit: „Vorsorgen-Betreuung“

Sie können die Schwangerenvorsorge komplett bei uns durchführen lassen oder im Wechsel mit ihrem Frauenarzt wahrnehmen.

Bei der Schwangerenvorsorge werden alle Untersuchungen, die nach den Mutterschaftsrichtlinien vorgeschrieben sind, durchgeführt (außer Ultraschalluntersuchungen) und in ihrem Mutterpass dokumentiert.

    ♦ Wir tasten Ihren Bauch nach Lage und Größe des Kindes ab   

    ♦ Wir messen Ihren Bauchumfang, um das Wachstum des Kindes zu beobachten

    ♦ Wir führen Urin- und Blutuntersuchungen durch

    ♦ Wir messen Ihren Blutdruck

    ♦ Wir schauen nach Ihrem Gewicht

    ♦ Wir hören die kindlichen Herztöne mittels CTG, Dopton oder Hörrohr

    ♦ Wir stellen Ihnen gerne Bescheinigungen für Ihren Krankenkasse aus

    ♦ Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen

    ♦ Wir gehen auf Ihre Schwangerschaftsbeschwerden ein

    ♦ Wir stehen Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite

 

Kosten:

Die Vorsorgeuntersuchungen werden über Ihre Krankenkasse abgerechnet.

 

.......................................................................................................................................................

 

◊ Betreuungsmöglichkeit: „Nachsorgen-Betreuung“

Nach der Geburt, auch wenn sie nicht mit einer unserer Hebammen stattgefunden hat, begleiten wir Sie gerne im Wochenbett.

Bei unserer Nachsorge-Betreuung unterstützen wir Sie die ersten 8 Wochen bei den zahlreichen Veränderungen, die nach der Geburt auf Sie zukommen werden.

Unsere Betreuung umfasst die medizinische Versorgung von Mutter und Kind. Wir beobachten den Gewichtsverlauf, die Nabelabheilung, die Wärmeregulation, das Trinkverhalten und vieles mehr bei Ihrem Kind. Zudem können wir die Blutentnahme für den Stoffwechseltest durchführen.

Wir beobachten und unterstützen Sie bei den Rückbildungs- und Heilungsvorgängen, sowie beim Stillen. Wir nehmen uns Zeit für all Ihre Fragen rund um das neue Leben mit dem Baby.

 

Kosten:

Die Wochenbettbetreuung wird über Ihre Krankenkasse abgerechnet.

 

 ................................................................................................................................................

 

◊ Moxa Therapie

                                            – Wertvolle Vorbereitung auf die Geburt –

Die Moxa- oder auch Brenntherapie ist ein uraltes Heilverfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin. Indem man brennendes Beifußkraut indirekt am Körper anwendet, mobilisiert man reaktiv die Selbstheilungskräfte im Körper. Moxa wendet man gezielt, punktuell und vorzugsweise dort an, wo Akupunkturpunkte zu finden sind oder wo sich der Hauptschmerz lokalisiert.

 

  Was bewirkt es ?:

  Die Moxa-Therapie hilft die Geburt Ihres Kindes zu erleichtern.

  Sie bewirkt:

  • Entspannung im Beckenbereich
  • Leichte Eröffnung des Muttermundes
  • Bessere Einstellung des kindlichen Kopfes im Becken
  • Aufbau der Wehentätigkeit

 

  Beginn mit der geburtsvorbereitenden Moxa-Therapie:

  Mit der geburtsvorbereitenden Moxa-Therapie sollten Sie ab der 37. SSW beginnen.

 

  Termine:

  Montagvormittag. Jedoch nur nach Vereinbarung.

 

 

!! Unser Tipp !!

                           - Moxa-Therapie außerhalb der Geburtsvorbereitung -

Das Anwendungsgebiet der Moxa-Therapie ist einfach riesig, daher können wir die Moxa-Therapie auch bei folgenden Beschwerden empfehlen:

  • Ödembildung
  • Lagekorrektur des Kindes (Beckenendlage)
  • Erkrankungen des Magen-Darmsystems
  • Erkrankungen im Nieren- und Beckenbereich
  • Brustentzündung
  • Ungenügende Milchbildung
  • Chronische Erkrankungen

 

.................................................................................................................................................

 

◊ Akupunktur

Ein positiver Effekt der Akupunktur ist die Vorreifung des Gebärmutterhalses, durch die – laut einer Studie an des Universitätsklinikums Mannheim – eine Geburtsverkürzung von bis zu zwei Stunden erreicht werden kann. Die geburtsvorbereitende Akupunktur hilft Ihre Kräfte  zu stärken und Ihr energetische Ausgangslage vor und nach der Geburt zu verbessern.

 

  Beginn der geburtsvorbereitenden Akupunktur:

  Mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur sollten Sie ab der 37. SSW beginnen.

 

  Termine:

   Montagvormittag. Jedoch nur nach Vereinbarung.